IPA24:(4) IABG – Ermittlung des Marktpotentials von Dienstleistungen im Gesundheitswesen

 
Thema: Ermittlung des Marktpotentials von IABG Dienstleistungen im Gesundheitswesen
Die IABG stellt sehr spezialisierte Dienstleistungen bereit, die bisher erfolgreich, jedoch hauptsäch-lich in der Verteidigung und in der Luft- und Raumfahrt platziert werden konnten.

Ausgangssituation

  • Insbesondere das IABG-Innovationszentrum beschäftigt sich mit den sogenannten disruptiven Technologien, wie Künstliche Intelligenz, Augmented/Virtual Reality, Machine Learning und Robotik. Dies werden jedoch von der IABG nicht entwickelt, wir beschäftigen uns mit den „nicht-technischen“ Anforderungen.
  • Hierzu gehören:
    -Technologiebewertung
    -Kosten-/Nutzenanalysen
    -Normen-/Zulassungsunterstützung und Absicherung
    -Untersuchung der Ergonomie und der Mensch-Maschine-Schnittstelle
  • In den genannten Branchen ist die IABG seit vielen Jahren etabliert, die aktuelle Überlegung ist eine Markterweiterung in die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Hauptaugenmerk gilt hier der Kranken- und Altenpflege, aber auch den Herstellern von medizinischen Ausrüstungen.

Zielsetzung

  • Ein auf beratende Dienstleistung spezialisiertes Unternehmen, wie die IABG möchte dieser Ausgangssituation mit einem stabilen und marktorientierten Portfolio begegnen.
  • Das Thema der Dienstleistung muss eindeutig definiert und auf den tatsächlichen Marktbedarf eingegrenzt werden.
  • Das Geschäftsmodell muss durch Markt- und Fähigkeitsanalysen verifiziert, Risiken müssen eingeschätzt, sowie Handlungsbedarfe identifiziert werden.

Besondere Anforderungen für die Studierenden

  • Kenntnisse bezüglich Methoden der Geschäftsfeldentwicklung, technisches Verständnis
    Ideale Teamgröße: 2-3 Studierende

Aufgaben IPA – Team

  • Schritt 1:
    -Begriffsdefinition und Abgrenzung der Thematik
    -Recherche bezüglich potentieller Partner und Fähigkeiten an Hochschulen und Instituten
    -Identifikation der Marktbedarfe („Pains“)
    -Identifikation der Potentiale und Verkaufsargumente für den Kunden („Gains“)
    -Identifikation und Eingrenzung eines marktrelevanten Dienstleistungsangebots
  • Schritt 2:
    -Ermittlung der firmenweit vorhandenen Fähigkeiten innerhalb der IABG
    -Zusammenstellung des DL-Portfolios ggfls. unter Ausweisung eines Alleinstellungsmerkmals
    -Identifikation potentieller Kunden
  • Schritt 3:
    -Ermittlung der Risiken und Fähigkeitslücken
    -Erarbeiten von Handlungsempfehlungen
  • Schritt 4:
    -Business Model Canvas & Dokumentation der Ergebnisse
  • Schritt 5 (optional, je nach Anzahl der Teammitglieder)
    -Erstellen von Material zur Vertriebsunterstützung

Standort und Projektbetreuung
Hauptsitz IABG, Ottobrun

Industrie-
partner
Anschrift IABG mbH
Innovationszentrum / Center of Competence Safety
Einsteinstrasse 20
85521 Ottobrunn
Betreuung Industrie
Head of Center of Competence Safety and Human Factors“

Studen-tisches Team
Betreuung Technische Hochschule
Projektskizze IPA 24/ – IABG- Marktpotential Dienstleistungen

zurück

Schlagwörter: , , ,