IPA24: (15) Wacker Chemie – Claim Management in globalen Investitionsprojekten (globaler Projekteinkauf)

 
Thema: “Claim Management” in EPCM Verträgen bei globalen Investitionsprojekten theoretische Ansätze und best practice Anwendung
Unternehmen/Rahmenbedingungen

  • Erfolgreiches global agierendes Chemieunternehmen aus der Region mit dynamischen Wachstum
    Einblick in den abwechslungsreichen Arbeitsalltag des globalen Projekteinkaufs
  • Projekt mit hohem Praxisbezug und vielen interessanten Schnittstellen (Engineering, Rechtsabteilung, Technischer Einkauf)
  • Projekteinkäufer übernehmen die globale Projekteinkaufsverantwortung für CAPEX Projekte insbesondere an Standorten außerhalb Deutschlands
  • Projekteinkäufer definieren die projektspezifische Einkaufsstrategie und setzen diese gemeinsam mit den regionalen Einheiten um

Zielsetzung

  • Engineering Procurement & Construction Management (EPCM) Verträge sind klassische Abwicklungsverträge im internationalen Anlagenbau und umfassen Planung, Einkaufsleistungen und Ausführungsüberwachung während der Bauphase.
  • Ein Erfolgsfaktor in CAPEX Projekten ist die Steuerung des EPCM Contractors , inkl. Claim Management (Nachforderungsmanagement)
  • Ziel eines erfolgreichen Claim Managements ist eigene Forderungen durchzusetzen sowie Nachforderungen des Contractors auf ein Minimum zu begrenzen

Arbeitspakete

  • Aktuelle theoretische Ansätze im Claim Management zusammenfassen
  • diese theoretischen Ansätze in einer best practice case study für Wacker anhand eines echten CAPEX Projektes anwenden

Randbedingungen

  • Projekt für zwei Studenten

Standort
Wacker Burghausen

Industrie-
partner
Anschrift Wacker Chemie AG
Hanns-Seidel-Platz 4
81737 Muenchen
Betreuung Industrie

Studen-tisches Team
Betreuung Technische Hochschule
Projektskizze IPA 24/ – Wacker- Claimmanagement

zurück

Schlagwörter: , , ,