IPA24: (17) Somic – Additive Fertigung (REALISIERT)

 
Integration der additiven Fertigung in die Produktion
Ausgangssituation

Nahezu täglich werden im Bereich der additiven Fertigung neue Maßstäbe gesetzt. Dies betrifft das Material, die Verfahren, die Performance und vieles mehr. Vor diesem Hintergrund soll erarbeitet werden, aus welchen Gesichtspunkten eine Integration dieser Verfahren in den Fertigungsprozess von Somic sinnvoll ist.

Problemstellung

  • Im Maschinenbau werden sowohl Sonder- als auch Serienteile benötigt. Diese werden alle durch subtraktive Herstellungsverfahren produziert.
  • Eine Analyse der verschiedenen Einflüsse wie zum Beispiel Wirtschaftlichkeit, Bauteilbeschaffenheit oder Material soll ergeben, unter welchen Bedingungen der Einsatz von additiver Fertigung einen Mehrwert generiert.

Projektphasen
Das Projekt setzt sich aus mehreren Teilphasen zusammen:

  • Phase 1: Untersuchung der Ist Situation
    -welche Bauteile kommen in Frage
    -welche Materialien werden verwendet
    -wie setzt sich der aktuelle Stückpreis zusammen
    -wie groß ist die Flexibilität mit zwei Montagestandorten usw.
  • Phase 2: Vergleich unter allen Gesichtspunkten mit additiven Herstellungsverfahren
    -erhalte ich die gleiche Qualität
    -wie verhalten sich die Kosten
    -welche AF Verfahren sind sinnvoll einsetzbar
    -welche Materialen eigenen sich
    -wie wird die Prozesskette beeinflusst etc.
  • Phase 3: Optimierung
    -Kann ich Bauteile modifizieren um rentabel zu werden
    -Ausfindig machen eines Beispielteils für additive Fertigung optimieren (lassen)
    -Ausblick für weitere Optimierungen.

Projektanforderungen

  • MS Produkte (Word, Excel, PowerPoint, Teams)
  • Gutes technisches Grundverständnis
  • Grundkenntnisse in 3D CAD
  • Idealerweise Vorkenntnisse im Bereich Fertigungstechnik und/oder Werkzeugbau
  • Ideale Teamgröße: 3-4 Studierende

Standort

    Der Schwerpunkt der Arbeit findet in Amerang statt. Hier stehen Arbeitsmaterial, Räumlichkeiten und ein 3D Drucker mit uneingeschränkter Zugänglichkeit zu Verfügung. Zu Untersuchungen bezüglich der Herstellung der Teile, kann der Fertigungsstandort in Haag in Oberbayern aufgesucht werden. Des Weiteren ist z.B. für Recherchen das Arbeiten aus dem Home Office jederzeit möglich.
Industrie-
partner
Anschrift SOMIC Verpackungsmaschinen GmbH & Co. KG
Am Kroit 7 11
83123 Amerang
Betreuung Industrie
Senior Manager R&D“

Head of R&D“
Studen-tisches Team
Betreuung Hochschule
Projektskizze IPA24 – Somic – Additive Fertigung

zurück

Schlagwörter: , ,